Die SPD hat fünf Sitze im Stadtrat

Ferner steht uns als drittstärkster Fraktion im Rat der Stadt die Besetzung eines Beigeordneten zu.

In Ausschüssen werden wir durch Mitglieder verstärkt, die nicht notwendigerweise Stadträte sind.

 

Eggert Peters

Im Jahr 1999 entschloß ich mich, den Kontakt zur SPD-Ratsfraktion zu suchen und in Gremien und Ausschüssen mitzuarbeiten. Ziel war es, als Dozent an der hiesigen Fachrichtung Werkstofftechnik Glas und Keramik die Belange des Keramischen Netzwerkes auch im Rat zu stärken. Dies habe ich den vergangenen Ratsperioden auch als Beigeordneter der Stadt gern gemacht! Im Übrigen bin ich froh, -frei nach Loriot- sagen zu können, dass nach meiner Pensionierung die „Prioritäten nicht nur im privaten Bereich“ liegen. Wenngleich die Lehraufträge an der FH auslaufen werden, so bin ich frisch gewählter Hauptschöffe am Landgericht Montabaur.

Eggert Peters wurde auch in dieser Periode wieder zum Beigeordneten der Stadt gewählt und legte danach sein Abstimmungsmandat nieder.

 

Uwe Finke

 

Die Aussicht "mehr Demokratie wagen" zog mich 1972 in die SPD. Als gelernter Bauzeichner, Absolvent des 2.Bildungsweges, studierter Geschichts- und Politikwissenschaftlicher und jetzt praktizierender Medizinprodukteberater in einem Betrieb unserer Stadt habe ich viele Facetten des Lebens erfahren. Vor Jahrzehnten vom Rhein gekommen, liegt mir der Erhalt der schönen Kannenbäckerstadt sehr am Herzen. Deshalb engagiere ich mich, seit ich hier wohne: seit über 20 Jahren im Stadtrat tätig. Als Mitbegründer der Gesellschaft für Stadtgeschichte habe ich das Museum für Stadtgeschichte mit ins Leben gerufen.

Uwe Finke wurde erneut einstimmig zum Fraktionsvorsitzenden der SPD-Fraktion gewählt.

 

Sigrid Keller

 

Meine Familie ist seit Generationen in Höhr-Grenzhausen beheimatet; ich lebe sehr gerne in unserer Stadt. Sie ist - wie jede andere Stadt- durch ihre Bürger und deren Engagement geprägt. Es gibt viele Bürger, die sich mit „Herzblut“ engagieren, damit unsere Stadt Lebensqualität für alle bietet, die hier wohnen, leben und arbeiten. Auch ich setze mich und meine berufliche Erfahrungen als Juristin hierfür ein. Ich bin Mitglied im Stadtrat und Kreistag.

 

 

 

  Andreas Erdmann

 

Im Kindergarten und Seniorenzentrum arbeiten wir mit den schwächsten Mitgliedern der Gesellschaft zusammen. Wir setzen uns für ein angemessenes Betreuungsangebot ein, welches die bestmögliche, individuelle Entwicklung und ein Leben in Würde ermöglicht.

 

 

 

Claudia Jakob

 

Als Geschäftsführerin beim Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt und als Pflegemitarbeiterin im AWO Seniorenzentrum Kannenbäckerland habe ich mit den verschiedensten Altersgruppen zu tun, Kinder, Familien und Senioren. Durch die Netzwerke in unserer Verbandsgemeinde ist eine unterstützende Grundlage für ein gutes Miteinander gegeben, dass es auf weiterhin so bleibt, dafür möchte ich mich engagieren.

 

 

Gerhard Dahm

 

Lesen, Sport und Bewegung, Mitarbeit im Kinderschutzbund und Kommunalpolitik sind in meinem Ruhestand die Dinge, die mich fit und gesund halten.

Unsere Stadt Höhr-Grenzhausen bietet alles, was man sich für einen ausgefüllten dritten Lebensabschnitt wünscht. Aber auch als Forschungs- und Bildungsstandort wird die Stadt immer attraktiver. Damit diese Stärken weiter ausgebaut werden,  möchte ich mich noch einmal aktiv in den Stadtrat einbringen, um dort meinen Beitrag zu leisten für unsere l(i)ebenswerte Stadt.

 

Gerhard Dahm  wurde erneut zum Vorsitzenden des Rechnungsprüfungsausschusses gewählt.

In Ausschüssen wirken mit:

Jochem Keller

 

Ich bin selbständiger Handwerker und stehe für die traditionelle Glasverarbeitung; mein Berieb ist bereits in zweiter Generation in Höhr-Grenzhausen angesiedelt.

Ich bin Mitglied im für Forst- und Umweltausschuß.

 

Jonas Finke

 

Mein Name ist Jonas Finke. Ich bin gelernter Koch und zurzeit stellvertretender Küchenleiter am Rhein-Ahr-Campus in Remagen. Ich bin in Höhr-Grenzhausen aufgewachsen und wohne immer noch sehr gerne hier.  Mir liegt es am Herzen das Höhr-Grenzhausen, auch weiter in Zukunft, für junge Menschen und Familien noch attraktiver wird.

Ich bin Mitglied im Ausschuß für Jugend, Sport und Soziales.

 

Stefan Bläsner

 

Keramiktechniker. Seit 25 Jahren SPD Mitglied. Verantwortung übernehmen durch  Engagement  zählt für mich zu den Eckpfeilern unserer Demokratie. Nach über 30 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit weiß ich um die Bedeutung von Vereinen für unser Gemeinwesen.  Mein Schwerpunkt liegt hierbei in der Jugendarbeit, in welcher ich seit meiner Schulzeit tätig bin.

Mittlerweile begleite ich hauptberuflich Jugendliche beim Übergang von der Schule in die Ausbildung. Keramik und Tourismus, sowie die wirtschaftliche und städtebauliche Entwicklung unserer Stadt sind weitere Schwerpunkte meiner Arbeit in Fraktion und Rat.

 

 

 

Hartmut Pinnow

 

In meinem Beruf prüfe ich die Jahresabschlüsse der Volks- und Raiffeisenbanken. Ehrenamtlich engagiere ich mich als Betriebsrat, Landesarbeitsrichter, Vorsitzender AWO-Ortsverein Höhr-Grenzhausen. In der Kommunalpolitik will ich meine Erfahrung – auch aus meiner beruflichen Tätigkeit in anderen Städten in Rheinland-Pfalz – einbringen, und den Wohn – und für viele Bürger auch Arbeitsort Höhr-Grenzhausen stärken.
 

 

Detlef Lötschert

 

Geboren, aufgewachsen und wohnhaft in Höhr-Grenzhausen. Bei den Einheimischen besser bekannt als ein Sohn von „Zock`s Fritz"

 

Beruflich war ich als Kfm.-Direktor in wechselnden Betriebsstätten von Krankenhäusern sowie zuletzt als Geschäftsführer eines großen Trägers von Sozialeinrichtungen tätig. Ehrenamtlich begleite ich das Amt Vorstand eines „Hospiz-Vereins“ sowie eines  Hauptschöffen bei der „Wirtschaftsstrafkammer Koblenz".

Meine innere Verbundenheit mit meiner Heimatstadt sowie der Wille im Sinne des Gemeinwohls kommunalpolitisch tätig zu werden haben mich bewogen, als Kanditat anzutreten.Ein besonderes Anliegen  für mich ist auch als Ansprechpartner für Einzelprobleme der Mitbürger zur Verfügung zu stehen.

Seit 2014 bin ich Mitglied im Verbandsgemeinderat.

Die Personen auf dem Banner der Startseite, die Listenkandidaten als "Beifang" im Netz des Ortsvereins, sind:

 

erste Reihe oben:

    Uwe Chr. Finke, Andreas Erdmann, Eggert Peters, Monika Julia Peters, Sigrid Erdmann

zweite Reihe:

    Jochem Keller, Tina Muß, Jonas Finke, Hartmut Pinnow, Paul Berg, Stephan Bläsner, Irmgard Lanzendörfer, Detev Lötschert

dritte Reihe:

    Gerhard Dahm, Beate Keßler, Angelika Dahm, Bärbel Sand

"last, but not least":

    Sigrid Keller